Reiselektüre


Fränkische Schweiz Ein neuer Wanderführer für Biertrinker

Fränkische Schweiz Ein neuer Wanderführer für Biertrinker

Bewährt hat sich die Verbindung Wandern und Einkehren, schon die genüßliche Beschreibung der angebotenen Speisen und (vor allem!) der feinen fränkischen Biere machen Lust auf mehr. Die Beschreibungen der einzelnen Gaststätten und Bierkeller sind sehr lebendig und detailgetreu.
Die Karten sind nur skizzenhaft, man sollte also schon eine ordentliche Wanderkarte zusätzlich dabeihaben.

Pyrenäen 1

Pyrenäen 1

Der bekannte Nationalpark "Ordesa y Monte Perdido" und der benachbarte Naturpark "Posets-Maladeta" sind das Herzstück eines Wandergebiets, in dem grossartige Gipfelformationen, blumenübersäte Hochplateaus, klare Bergseen, spektakuläre Canyons und lauschige Täler eine Gebirgslandschaft voller Kontraste und Abwechslung formen. Entsprechend vielseitig und reizvoll sind die zahlreichen Wandermöglichkeiten.

Pyrenäen 2

Pyrenäen 2

Weithin bekannte und berühmte Täler, Bergmassive und Gipfel prägen die französischen Zentralpyrenäen zwischen dem Val d'Azun im Westen und dem Vallee d'Ustou im Osten. Balaitous, Vignemale, Marcadau, Gavarnie, Neouvielle oder Mont Valier sind Ziele voller Klang und Namen, die bei vielen Bergwanderern in den Pyrenäen ganz oben stehen. Von allen ist der Cirque de Gavarnie im Herzen des "Parc National des Pyrenees" unbestritten die herausragende Attraktion.
So einzigartig die imposante Bergumgebung von Gavarnie ist, die anderen Gebirgs- und Tallandschaften der französischen Zentralpyrenäen müssen sich beileibe nicht verstecken.

Pyrenäen 3

Pyrenäen 3

Die Vielfalt der Spanischen Ostprenäen ist schier unbegrenzt. Val d'Aran, Sierra de Cadi, Vall Ferrera, Andorra, Val de N ria und allen voran der bekannte Nationalpark "Aigüestortes i Estany de St. Maurici" sind faszinierende Wanderziele, die den Bergfreund mit steilen Kalkfluchten und Granitspitzen, grünen Tälern und tiefen Schluchten, Almwiesen und üppigen Blumenhängen, Wildbächen und zahllosen Bergseen locken.
In 50 Routen bietet dieser Wanderführer eine Auswahl, die den Facetten der einmaligen Landschaft gerecht wird, und die unterschiedlichen Bedürfnissen und Leistungsansprüche der Wanderer berücksichtigt.

Sardinien

Sardinien

Sardinien, der Sage nach durch ein Aufstampfen Gottes mit dem Fuß entstanden, ist die größte Insel des Mittelmeeres und zählt zu den beliebtesten Badeinseln Europas. Dass die Insel gebirgig ist, stößt bei Sardinien-Neulingen auf Verwunderung. Dass es dort ungezählte Möglichkeiten für den Wanderer und Bergsteiger gibt, scheint exotisch. Und genau das ist der Reiz: Sardinien für einen Bergurlaub zu bereisen, ist ein völlig neues Erlebnis. Anders als die Nachbarinsel Korsika kann sich die Insel zwar keiner großen Höhen rühmen (der höchste Gipfel, die Punta La Marmora, misst gerade einmal 1833 m), dafür aber wartet sie mit anderen Spezialitäten auf. Es sind die tiefen, gewundenen Schluchten, deren Begehung hohe Ansprüche an den Wanderer stellt: "Torrentismo", hierzulande bekannt als Canyoning, heißt das Zauberwort, das immer neue Freunde findet.

Wanderungen auf Korsika

Wanderungen auf Korsika

Bizarre Felsküsten, liebliche Sandbuchten, herrliche Kastanien- und Kiefernwälder, blitzsaubere Bäche, zauberhafte Bergseen, Gipfelziele bis über 2700 Meter Höhe, und dazu noch ein weitgehend ungetrübtes Naturerlebnis - welche Urlaubsregion in Europa kann Vergleichbares bieten? Kaum anderswo lassen sich ein Wander- und Badeurlaub in solch idealer Weise miteinander verbinden wie auf dieser Mittelmeerinsel.Korsika ist unter Wanderern und Bergsteigern schon lange kein Geheimtip mehr. Besonderer Beliebtheit erfreut sich der berühmte alpine Weitwanderweg »GR 20«, den einige Touren dieses Wanderführers berühren. Unbestreitbarer Höhepunkt aber sind die herausragenden Gipfel der Zweitausender Monte Cinto, Monte Rotondo, Paglia Orba und Monte d'Oro, die dem Wanderer die atemberaubende, kleine Welt des »Gebirges im Meer« zu Füßen legen. Aber auch der weniger alpin ausgerichtete Naturfreund und selbst der eingefleischte Korsika-Kenner wird an diesem Wanderführer seine wahre Freude haben.

Zurück